Trinkwasserqualität & Wasserhärte

Trinkwasserqualität und Wasserhärte


Bekanntgabe der Wasserhärtebereiche:

Drei neue Härtebereiche lösen die alten vier Bereiche ab. Die Angaben erfolgen in mmol/l (Millimol Calciumcarbonat je Liter):


Härtebereich weich: weniger als 1,5 mmol Calciumcarbonat je Liter

Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 mmol Calciumcarbonat je Liter

Härtebereich hart: mehr als 2,5 mmol Calciumcarbonat je Liter


Nach § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz — WRMG) vom 01. Februar 2007, geben die Stadtwerke Geisenheim aufgrund der verschiedenen Wassergewinnungen die unterschiedlichen Härtebereiche des Trinkwassers für die einzelnen Versorgungsgebiete der Stadt Geisenheim nachfolgend bekannt.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung der angegebenen Härtebereiche bei der Verwendung der verschiedenen Waschmittel. Durch die Mischung von Wasser aus Eigenförderung und Fremdwasser unterliegt die Wasserhärte mischungsbedingten Schwankungen.

 

Stadtteil

Gesamthärte

(°dH)

Millimol

Calciumcarbonat

je Liter

Härtebereich

Geisenheim

16,90

3,0

hart

Marienthal

7,30

1,3

weich

Johannisberg Hoch- u. Mittelzone

9,90

1,8

mittel

Johannisberg Tiefzone 1)

12,10

2,2

mittel

Stephanshausen

6,50

1,2

weich

1) Gebiet Grund: Grund, Im Bodental, Im Bienenfang, Hütte, Wachtpfad, Hohlweg, Am Morschberg, Peter-Scherer-Straße, Peter-Cornelius-Straße


Trinkwasseranalysen 2021

Detaillierte Wasseranalysen für die einzelnen Versorgungsgebiete stellen wir hier für Sie als PDF-Datei zum Download bereit:

Alle untersuchten Trinkwasserparameter liegen innerhalb der zulässigen Grenzwerte!


Wasserenthärtung:

Das Wasser der Stadtwerke Geisenheim entspricht den gesetzlichen Bestimmungen der Trinkwasserverordnung und bedarf in seiner Eigenschaft als Lebensmittel keinerlei Enthärtung. Wasserenthärtungsanlagen sind im Regelfall erst über 21°dH (Gesamthärte) zweckmäßig. Im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Geisenheim weist die Talstadt mit 16,90°dH die höchste Gesamthärte auf. Bei Wasserenthärtungsanlagen sind ein fachlicher Betrieb und eine intensive Kontrolle erforderlich, da ein zu stark enthärtetes Wasser, das als Lebensmittel genutzt wird, eher gesundheitsschädigend wirkt. Die Stadtwerke können für enthärtetes Wasser hinsichtlich der Wasserqualität keine Garantie übernehmen.