Briefwahl

Kommunalwahl 2021
Informationen zur Briefwahl 

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich der Kommunalwahl am 14.03.2021 haben Sie als wahlberechtigte Bürgerin und Bürger die Möglichkeit, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises über das Internet zu beantragen.

Sie müssen im Wählerverzeichnis Ihrer Gemeinde eingetragen sein. Darüber wurden Sie mit der Zusendung einer Wahlbenachrichtigung informiert. Auf dieser Benachrichtigungskarte finden Sie auch die notwendigen Informationen (zum Wahlbezirk und der laufenden Nummer), unter der Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt.

 

Antrag stellen

Wenn Sie durch Briefwahl wählen möchten, brauchen Sie einen Wahlschein. Diesen können Sie bei der Gemeinde Ihres Hauptwohnortes persönlich oder schriftlich beantragen.

Vorab: Telefonische Antragstellung ist nicht möglich!

 

Hier geht’s zum Wahlscheinantrag: https://wahlschein.ekom21.de/IWS/start.do?mb=6439004 

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

ODER

- QR-Code Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung scannen. Dieser leitet Sie direkt zur Online-Wahlscheinbeantragung weiter.

ODER

- Formlos schriftlich, als E-Mail an Briefwahl@geisenheim.de

Postalisch:

1. Auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung befindet sich bereits ein Vordruck, den Sie bitte vollständig ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden können.

ODER

2. Der Antrag kann auch formlos schriftlich, als Brief oder mündlich bei der Gemeindebehörde (Bürgerbüro, Beinstraße 9) gestellt werden. Er muss den Familiennamen und die Vornamen, das Geburtsdatum und die Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) enthalten.


Vollmacht notwendig

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen (siehe auch Rückseite Wahlbenachrichtigung). Eine Beantragung ist daher in diesem Fall nur persönlich oder schriftlich (nicht elektronisch!) möglich. Wahlberechtigte mit Behinderungen können sich bei der Antragstellung von einer anderen Person helfen lassen.


Wichtig

Bitte beachten Sie bei der Briefwahl, dass unterschiedliche Farben existieren und in den jeweiligen Briefwahlumschlag die korrekten Unterlagen eingelegt werden müssen.

Als letztmöglicher Online-Antragszeitpunkt legen wir den 10.03.2021 fest, so dass ab 11.03.2021 keine Anträge mehr über das Internet gestellt werden können, da dadurch die rechtzeitige Zustellung der Briefwahlunterlagen nicht gewährleistet ist.

Der Wahlschein mit den Briefwahlunterlagen kann bis zum Freitag den 12.03.2021 vor der Wahl bis 18.00 Uhr beantragt werden. In bestimmten Ausnahmefällen ist eine Beantragung auch noch bis zum Wahltag bis 15.00 Uhr möglich, z.B. bei einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung wobei der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden könnte.

 

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das Wahlamt gerne zur Verfügung.

Kontakt 

Besonderer Wahlleiter

Keine Mitarbeiter gefunden.

stellv. besonderer Wahlleiter

Keine Mitarbeiter gefunden.