Stadt-  und Hochschularchiv

Geisenheim

Stadt- und Hochschularchiv

Stadt- und Hochschularchiv Geisenheim 


Das Stadt- und Hochschularchiv ist eine Kooperation von der Hochschulstadt Geisenheim und der Hochschule Geisenheim University. Zu den Beständen des Archivs gehören daher neben dem Schriftgut der Stadtverwaltung, mit den Ortsteilen Johannisberg, Marienthal und Stephanshausen, vor allem auch die Unterlagen der Hochschulverwaltung sowie der früheren Königlich Preußischen Lehranstalt. Hierzu zählen insbesondere die Akten aus der Zeit 1867–1945, sowie einzelne Unterlagen aus der Nassauischen Zeit (1806–1866). Darüber hinaus werden auch die Akten der ehemals selbstständigen Gemeinden Johannisberg (bis 1972) und Stephanshausen (bis 1977) archiviert. Hierrunter gehören insbesondere Amtsbücher, Akten sowie Karten und Pläne.

Neben diesem amtlichen Archivgut werden laufend neue Sammlungsbestände aufgebaut, vor allem Nachlässe von Geisenheimer Familien, Vereinen und Unternehmen. Gesammelt werden darüber hinaus örtliche Druckschriften, Plakate, Ansichtskarten, Bilder, audiovisuelle Medien sowie sonstige archivwürdige Unterlagen und Medien zur Geisenheimer und Rheingauer Geschichte.

Ebenfalls zum Bestand gehört eine kleine Handbibliothek, in der Literatur aus und über Geisenheim (sowie den Rheingau) gesammelt und verzeichnet wird, auch sämtliche Ausgaben des Geisenheimer Lindenblatts und des Rheingau-Echos sowie einzelne Jahrgänge des Geisenheimer Lokalanzeigers sind vorhanden.

Teile der Archivalien sind bereits verzeichnet und können online über Arcinsys (https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/start) eingesehen werden.

In Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Rheingauer Heimatforschung e.V. betreut das Stadt- und Hochschularchiv auch das Vereinsarchiv der Heimatforscher und fördert die Erforschung und Dokumentation der Rheingauer Geschichte.


Kontakt

Keine Ergebnisse gefunden.
Keine Mitarbeiter gefunden.