Foto von Kai Faust

Alles im Grünen Bereich

Die Preisträgerinnen des Fotowettbewerbs

Das Projekt “Grünes Geisenheim” hatte einen Fotowettbewerb ausgelobt bei dem GeisenheimerInnen dazu aufgerufen waren, kreative Grüngestaltung auf kleinster Fläche in Szene zu setzten. Stephanie Braun-Fischer von der Hochschule Geisenheim freute sich über 40 Zusendungen und erklärte die Bewertung: “Schon auf kleinen Flächen kann man durch ein gutes Konzept viel zur Nachhaltigkeit, zum besseren Klima und Wohlfühlraum für Mensch und Tier beitragen. Es war uns daher wichtig, Beispiele für Begrünung im Vorgarten, im Hof und auf dem Balkon zu finden."


Den 1. Platz belegt Christina Fries. Ihre Bilder zeigen eindrucksvoll eine Begrünung auf engstem Raum. Auf ihrem Balkon ist es ihr gelungen, eine Pflanzen- und Nutzungsvielfalt in ansprechender Gestaltung zusammenzubringen.


Den 2. Platz belegt Miriam Kowalewsky. Ihr Hof steht für eine starke Durchgrünung im urbanen Raum mit gleichzeitiger Vielfalt der Begrünungsmöglichkeiten einschließlich der Geländer und Fassaden.  Auch Gemüse wird hier angebaut


Der Vorgarten von Alexandra Jendreizeck belegt den 3. Platz. Hier wurde Rasen in eine Bienenweide unter Einbeziehung der Kinder umgewandelt und steht für naturnahes Gärtnern. Der Garten bietet Nahrungs- und Rückzugsraum für Tiere und dient regional zur Saatgewinnung. 


Weitere Preise für die nachfolgend Platzierten wurden von der Firma Erbslöh, der Geisenheimer Baumschule, der Wohnraumgestaltung Paul Veith, Weingut Grimm, Restaurant 22, Bäckerei Faust und der NASPA gespendet.

Die Preise können nach Terminabsprache bei Kathrin Bach im Rathaus abgeholt werden (06722-701-191 oder Kathrin.bach@geisenheim.de)